Mode, Trends & Accessoires

Welche Stiefel passen zu meiner Figur?

Einen schönen Menschen entstellt bekanntlich nichts, jedoch sieht nicht jedes Stiefel-Modell an jeder Frau auch unbedingt gut aus. Vor allem kleinere Frauen können mit Stiefeln, die über hohe Absätze verfügen, ihre Beine optisch strecken und so größer wirken. Hochgewachsene Frauen hingegen sollten auf allzu große Absätze verzichten, wenn sie ihr Erscheinungsbild nicht noch dominanter gestalten möchten.

Grundsätzlich gilt: Ganz gleich ob, weiblich, zierlich oder klein: es gibt für jeden Figur-Typ das passende Paar Stiefel. Hochwertige Stiefel sind nicht nur zeitlos schick und trendy, sondern mit Stiefeln lässt sich auch die eigene Figur gekonnt untermalen – dabei müssen sie nicht einmal viel kosten. Es gibt sie in unterschiedlichsten Formen und Farben, für jeden Geschmack etwas, wie man sehr gut bei fifteen.de sehen kann.

Welche Arten von Stiefeln gibt es?

Stiefelarten mit einer niedrigen Schafthöhe

Booties, Ankle Boots und Stiefeletten

Der Schaft dieser Stiefel reicht etwa bis zum Knöchel, womit sie einen Kompromiss aus Stiefeln und Halbschuhen darstellen. In der Schulpraxis handelt es sich bei Booties, Ankle Boots und Stiefeletten nicht um verschiedene Stiefelarten, sondern um dieselbe Schuhart. In der Theorie werden sie jedoch voneinander abgegrenzt. Grund hierfür: Booties und Stiefeletten können durchaus auch einen höheren Schaft aufweisen, während Ankle Boots grundsätzlich nur bis zum Knöchel reichen.

Chelsea-Boots

Diese Stiefel bestechen vor allem durch einen Stretch-Einsatz, der seitlich verläuft und schnell ins Auge sticht.

Jodhpur-Stiefeletten

Diese Stiefeltypen lassen sich schnell an ihrem schlichten Leder-Design erkennen. Zudem verfügen sie über Riemen, die um das Fußgelenk verlaufen und einen flachen Absatz. Aus diesem Grund sind diese Stiefeltypen vor allem bei groß gewachsenen Frauen beliebt, die ihre Beine optisch eher kürzen möchten. Auf dem heutigen Schuhmarkt finden sich viele Modelle, die eine Mischung aus Chelsea-Boots und Jodhpur-Stiefeletten darstellen.

Stiefelarten mit einem langen Schaft

Sandal-Boots

Bei diesen Stiefeln handelt es sich um einen Kompromiss aus Sandalen und Stiefeln, wie es der Name bereits vermuten lässt. Sandal Boots verfügen gleichzeitig über einen hohen Schaft und Öffnungen, die an Sandalen erinnern.

Moonboots

Moonboots lassen sich schnell an einer eher klobig wirkenden Machart, ihrer charakteristischen L-Form und einer weiten Schaftöffnung erkennen.

Western-/Cowboystiefel

Westernstiefel werden auch unter dem Namen Westernboots angeboten. Cowboystiefel zählen sicherlich zu den praktischsten Stiefelarten; nicht umsonst wurden sie speziell für Tätigkeiten des Cowboys erschaffen. Sie fallen optisch sofort durch ihren schrägen Absatz von etwa fünf Zentimetern Höhe sowie einen Schaft, der oft über Ziernähte verfügt, auf.

Stiefel im Reiter-Look

Diese Stiefel sind dadurch leicht zu erkennen, dass ihr Schaft bis knapp unter das Knie reicht.

Bikerstiefel

Auffälliges Merkmal bei diesen Stiefeln sind eine abriebfeste Sohle sowie runde Schuhspitzen.

Langschaftstiefel

Der Schaft dieser Stiefel reicht bis über die Wade, jedoch nicht bis über das Knie.

Stiefelarten, bei denen der Schaft bis über das Knie reicht

Overknees

Diese sind sicherlich echte Klassiker im Bereich der Langschaftstiefel. Wie es der Name vermuten lässt, reicht der Schaft von Overknees bis über die Knie. Overknees sind sexy und strecken das Bein der Trägerin optisch. Sie sind vor allem für Männer ein echter Eyecatcher, mit dem Frau auffallen und alle Blicke auf sich ziehen wird.

Alle genannten Stiefelarten sind heutzutage mit den verschiedensten Features verfügbar. Als Beispiel sollen an dieser Stelle ein Keilabsatz oder Plateauabsatz genannt werden. Die Stiefel können derart konzipiert sein, dass die Trägerin einfach hineinschlüpfen oder die Stiefel zusammenschnüren muss. Stiefel können jedoch auch mit Klettverschluss oder Reißverschluss ausgestattet sein.


Ähnliche Artikel

Kommentarbereich geschlossen.

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen