Mode, Trends & Accessoires

Teil 2: Vielfältige Dirndl Variationen 2014

Hier folgt der zweite Teil unser Dirndl 2014 Serie, den ersten finden Sie hier.

Die diesjährigen Wiesn, locken ab Ende September wieder mit Bier, lustigem Treiben und einem bunten Schaulaufen, diverser Dirndl und Lederhosenträger. Im Prinzip können Sie auf dem bayerischen Fest, wenig falsch machen. Sie werden schnell ins Gespräch kommen und sich von der feucht fröhlichen Art des Festes, treiben lassen. Auch optisch sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt.

Eine gewisse Anpassung erwartet der gängige Oktoberfest-Liebhaber an sein Publikum natürlich. Deshalb sind fesche Dirndl nicht nur Pflicht, sondern präsentieren die weibliche Ausstrahlung zudem, in all ihren Vorzügen. Solange Sie nicht unbedingt auf 90er Jahre Neon Farben setzen, sind die Vielfältigkeit der Dirndl Variationen allerdings Grenzenlos.

Pastell Farben und Retro Elemente

Im Trend liegen, besonders im diesen Jahr, so genannte echte Farben oder solche die sich von altertümlichen Farbvariationen absetzen, aber nicht gleich in den Augen brennen. Dazu gehören vor allen Dingen Farbnuancen in Pastell oder erdige Töne. Klassische Farbkonstellationen wie Rot, Blau oder Grün, sind ebenfalls immer gefragt und tragbar. Auch hier sollten Sie stets darauf achten, das der jeweilige Farbton nicht zu sehr in die grelle Richtung schlägt.

Viele Designer lassen gerade in diesem Jahr wieder einen Trend zu ihren Ursprungs-Modellen erkennen. Das bedeutet, das viele Facetten der altertümlichen Dirndl Vorläufer mit in die Kollektionen des diesjährigen Jahres eingebaut wurden, die sich nicht nur in Farbe und Formen widerspiegeln. Außerdem ist ein Schritt zu Eleganz und guten Stoffen erkennbar, die dem Dirndl eine zusätzliche, erhabene Wertigkeit verleihen und mit dem sich die Besucherinnen des Oktoberfestes so, noch einmal ganz individuell, voneinander abgrenzen.

Besondere Applikationen und Stoffmusterungen

Variationen von zartem Lila, Flieder oder Rosa in Kombination mit dunkelgrünen Akzenten wie Schleifen oder Verzierungen so wie Goldapplikationen oder Rüschen Dekor, sorgen ebenfalls für den gelungen Hingucker in diesem Jahr. Wenn Sie es etwas texturierter mögen, empfiehlt sich der Kauf von einem Dirndl

mit unterschiedlichen Stoff Variationen oder gar bedruckten Mustern. Diese sollten hierbei nicht ausschließlich im Vordergrund stehen, sondern sich gut in das Gesamtbild des Dirndl einfügen.

Meist bestehen die Muster aus alten Motiven und Strukturen bayerischer Traditions-Trachten oder Elementen- die an das Oktoberfest oder Wald und Wiese erinnern und einen Rückblick in die Zeit von vor hundert Jahren bieten. So spielen in diesem Jahr sogar leichte Barockmuster, in der Verzierung von Dirndl-Stoffen, eine Rolle.

Moderne Nuancen

Aufgepeppt wird ein richtig fesches Dirndl mit Silberschmuck Verzierungen, wie Ketten und Armbändern mit Retro und Wald Motiven, wie Hirschen oder Rehen. Natürlich sollte auch der Hals- und Armschmuck, stimmig auf die Farbnuancen des Dirndl angepasst werden, damit Sie das Gesamtbild nicht zerstören. Auch ungewöhnliche Farbabsetzungen, wie tief dunkelgrüne Schürzen und cremefarbene Oberteile, bieten genügend Spielraum, um aus dem klassischen Dirndl ein individuell angepasstes, modisches Highlight mit Wiedererkennungseffekt werden zu lassen.

 


Ähnliche Artikel

Kommentarbereich geschlossen.

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen